Warum der Maier Blumen liebt

Erik Maier. 48 Jahre alt. Beamter. Vater von zwei Kindern. Geschieden. Die schönste Zeit in Eriks leben ist der Sommer. Da Herr Maier sehr sparsam lebt, keinen Urlaub macht und aufgrund des Alters seinen Kindern auch keine Alimente mehr zahlt, benötigt er nicht viel Geld zum Leben. Aus diesem Grund, gönnt er sich jeden Sommer auch einen verlängerten unbezahlten Urlaub von drei Monaten. In dem Amt ist während des Sommerlochs nicht besonders viel zu tun, deswegen sind seine Vorgesetzte eher dankbar für dieses beispielhafte Entgegenkommen seitens eines Mitarbeiters. Die Miete seine Zweizimmerwohnung ist recht günstig, natürlich ist die Behausung von der Gemeinde zu besonderen Konditionen bereitgestellt worden. So stört es Herr Maier nicht besonders ein Vierteljahr nicht in seiner Wohnung zu verbringen.
Auch dieses Jahr ist es nun endlich soweit, heute ist der erste Juni – Herr Maiers Erholungszeit beginnt.
Erik Maier war schon früh am Morgen in der Aldi-Filiale um die Ecke. Hat einen Einkaufswagen vollbeladen mit Konservendosen erworben und beim Getränkehändler nebenan, sechs Kisten Bier geholt.
Der arme Passat krächzt und ächzt unter der seltenen Last, fährt aber trotzdem brav weiter. Herr Maier kann es kaum erwarten, nur noch ein Kilometer trennt ihn von seinem Lieblingsplatz auf der ganzen Welt: dem Schrebergarten.
Nur ein verwachsener Pfad, gerade noch breit genug um ein Auto sich durchzwängen zu lassen, führt bis zur Spitze. Und hoch auf dem Hügel, ringsum vom Wald umrandet, befindet sich das gelobte Land. Dort, in der Stille der Pflanzen, wird Herr Maier die nächsten Monate verbringen.
Das Auto ist schnell geleert. Kisten und Dosen stapeln sich in einer Ecke der Holzhütte. Die Gasbestände werden gecheckt und am Kühlschrank angeschlossen. Dieser wird sofort eingeschaltet und mit den mitgebrachten Bierflaschen vollgestopft.
Einige kleinere Aufräumarbeiten am Grundstück - es wird langsam dunkel. Schon ist es Zeit schlafen zu gehen, morgen wird ein ganz besonderer Tag.

. . .

Kommentare
© 2000-2019 ganje.de