Der tapfere Gumm

. . .

Plötzlich nahm Jared eine Bewegung hinter dem niedrigen Gitter wahr. Ganz versunken in seinen Gedanken, schreckte er auf und bemerkte einen dunklen Schatten vor sich, auf der anderen Seite des Gitters. Als sich seine Augen langsam wieder an das grelle Licht gewöhnten, blickte er wie hypnotisiert in das schreckliche Antlitz eines Wächters.
Kleine, leuchtendrote Augen durchdrangen fordernd den kleinen Gumm. Den runden, behaarten Kopf umgaben unzählige kleine Hörner. Gleich unter den Augenschlitzen ragten riesige Hauer heraus. Vervollständigt wurde das grausige Gebilde von einem hervorstechenden Gebiss.
Langsam bewegte sich das nicht zum Sprechen geschaffene Maul – die Wächter kommunizierten telepatisch – und krächzende Geräusche, geformt zu langsamen, schwer verständlichen Worten, folgten diesem Bemühen. "Wieder du, kleiner Gumm? Wir haben dich schon oft davor gewarnt dem Licht fern zu bleiben. Wir sagen, du brauchst Strafe."
Die Augen der Kreatur leuchteten plötzlich heller und bewegten sich hypnotisch hin und her. Jared spürte wie sich sein Körper langsam vorbeugte und sich hilflos immer weiter den Klauen des Ungeheuers näherte. Diese schoben sich durch die Gitterstäbe und warteten ungeduldig klackernd auf das sich nähernde Opfer, bereit blitzschnell und gnadenlos zuzuschnappen.
Gerade in diesem Moment, brach auf der Straße hinter dem Wächter eine Zweiergespann aus. Die Pferde wieherten erschrocken und galoppierten unkontrolliert die Straße hinunter. Der Besitzer, ein aufgeregter Bauer mittleren Alters, lief fluchend und mit den Armen fuchtelnd, seinen Pferden und dem unbemannten Karren hinterher.
Diese Ablenkung schwächte die Konzentration des Wächters für einen winzigen Augenblick. Doch dieser reichte vollkommen aus um Jared die Chance zu geben sich aus der Trance zu befreien. Als er sich flink vom Sims abrollte und schmerzhaft in der seichten Brühe der Abwässer landete, hörte er über sich das wütende Krächzen des Wächters, als dieser mit seinen knochigen Klauen hilflos gegen die eisernen Gitterstäbe schabte.
Ohne sich umzusehen, sprang Jared auf und rannte kopflos in die schützende Dunkelheit der Kanalisation. Mehrere Minuten lang sputete er mit der Hilfe seiner Infravision, der angeborenen Fähigkeit der Gumms im Dunkeln zu sehen, durch das riesige Labyrinth der unteren Ebenen.

. . .

Kommentare

^ top

© 2000-2019 ganje.de