Die Übermacht

"Commander!" der Soldat keuchte vor Anstrengung. "Aus dem Osten nähert sich eine weitere Horde Duroks. Schätzungsweise fünf Hundert. Was sollen wir tun?"
Commander Jennings war ein gestandener Mann von fünfundvierzig. Seine dreißigjährige Erfahrung bei den Truppen hat ihn Besonnenheit und Gelassenheit gelehrt. Er wusste, wie schnell eine Überreaktion die Moral von einfachen Soldaten schwächen konnte. Er wusste auch um die Kraft, die ein Lichtblick, der kleinste Schimmer einer Hoffnung, in Menschen auslösen konnte. Er hatte die Verantwortung über seine Leute und sie vertrauten ihm. Doch nun war der Zeitpunkt gekommen, an dem er das tun musste, was er immer verabscheut hatte: Er musste lügen. Er musste seinen Leuten etwas vormachen. Er hasste diese Eigenschaft an den Anderen, doch nun gab es keinen Ausweg mehr. Er tat es für seine Soldaten.
"Trupper!" er sah in die Richtung des geduldig wartenden Soldaten, "Wir haben soeben eine Meldung von Shindra K876 erhalten - ein Schlachtkreuzer der Föderalen Flotte. Dieser hat soeben den Hyperraum verlassen und nähert sich unserem Planeten. In wenigen Minuten erreicht er eine stabile Lage im Orbit und wird sofort drei Dutzend Dogfighters absetzen."
Jennings bemerkte sofort die Veränderung im Gesicht des Jungen Rekruten. Die Augen begannen wieder zu leuchten und der Kampfmut nahm sichtbar zu. Jennings brauchte nicht darum zu bitten, diese Nachricht auch dem Rest seiner Truppe zukommen zu lassen, Nachrichten dieser Art verbreiten sich sich von alleine und in drei Minuten wird es jeder Überlebende seiner Mannschaft wissen.
"Weggetretten!" Der Soldat salutierte, drehte sich überschwenglich um und verließ eines leichten Schrittes das spartanisch eingerichtete Kommandozelt.
Wieder alleine ließ sich Jennings auf einen der Metallstühle sinken und vergrub sein unrasiertes Gesicht in den Händen. Schon Vor Tagen ist der Kontakt zum Mutterschiff abgebrochen und ohne der Hilfe des Transponders auf dem Hauptschiff, war es nicht möglich Einheiten außerhalb dieses Sonnensystem zu erreichen. Die mobile Sendeeinheit in seinem Zelt besaß einfach nicht genügend Reichweite für solche Vorhaben. Jennings öffnete seine Augen. Durch einen Spalt zwischen seinen Fingern konnte er den Tisch mit der Projektion einer Taktischen Karte der näheren Umgebung sehen. Unzählige rote Figuren, Symbole für den Feind, bedeckten den größten Teil der simulierten Fläche. Grüne Figuren, stellvertretend für die eigenen Einheiten leuchteten vereinzelt im Hologramm. Es war nicht zu übersehen welche Seite die Übermacht besaß.

. . .

Kommentare

^ top

© 2000-2019 ganje.de