Wer suchet, der findet

Jeder aus Würzburg kennt doch bestimmt diesen kleinen Turm, der auf der Spitze des ersten Weinberges nach Randersacker steht? Im Laufe der letzten zehn Jahre hatte ich schon einige male Versucht den Weg zum Turm zu finden. Ich bin öfters mit dem Auto um den Berg herum gefahren. Hab unter Zuhilfnahme meines Rollers die Weinberge erkundet. Und auch mit dem Fahrrad gurkte ich erfolglos in der Wildnis um den Turm herum. Doch irgendwie fand ich nie den richtigen Weg. Natürlich hätte ich auch jemanden fragen können, doch dann wäre der ganze Reiz verflogen.

www.ganje.de

Gestern radelte ich den Main entlang und sah wieder den Turm. Ich beschoss die Sache zu Ende zu bringen. Und diesmal würde ich keine Umwege in kauf nehmen. Also nahm ich den direkten Weg durch die Weinreben. Teils Rad fahrend, teils das Rad schiebend, teils kriechend und das Rad hinter mir her ziehend, erklomm ich den Berg und sah endlich den Turm ganz nah vor mir.

Doch leider trennten uns ca. zehn Meter haushohes Gestrüpp. Ich radelte in die eine Richtung - kein Durchkommen. Ich radelte in die entgegengesetzte Richtung - das gleiche Problem. Meine Armbanduhr zeigte 21:15 Uhr und schon wollte ich aufgaben. Plötzlich sehe ich eine Abzweigung nach rechts und ein Schild: "Zum Sonnenstuhl". Das hörte sich doch schon ganz gut an und zwei Minuten später stand ich am Fuße des Bauwerks. (Dessen Sinn sich mir aber nicht ganz erschließen wollte.)

www.ganje.de

P.S.: Der Turm befindet sich inmitten eines Naturschutzgebietes, was das schwere Hinfinden per Auto erklärt. Die Aussicht von dort oben ist gar nicht mal so übel.

www.ganje.de

www.ganje.de

www.ganje.de

Kommentare
© 2000-2018 ganje.de