Der Eine

Mal schaut er her, mal schaut er weg
Du weißt nicht ernst ist’s oder Gag.
Will er nun wirklich was von dir,
Oder hin zur Theke auf ein Bier.
So stehst du da und lächelst heiter,
Hoffst diese Show bringt dich heut weiter.
Vielleicht ist er der Typ, der Eine,
Auf den du wartest lang alleine.
Den anderen von letzter Tagen
Hast du ja eh nichts mehr zu sagen.
Doch dieser da, der ist echt toll,
Der Körper schlank, die Haare voll.
Er ist so männlich, animalisch,
Bewegt sich weich und musikalisch,
Du denkst dir: gut, ein Mann von Welt
Denn er bezahlt mit Bündeln Geld.
Dann trinkst du mehr, dein Mut nimmt zu,
Dein Herz, es pocht, kommt nicht zu Ruh.
Nun endlich winkt er, lächelt gut,
In Wallung bringt damit dein Blut.
Du bist bereit und ihm erlegen,
Brauchst nur fünf Meter dich bewegen.
Zwei Schritte noch, er ist ganz nah,
Du riechst die Frucht in seinem Haar.
Sein heißer Atem streift dich weich,
Flugs zittern deine Knie so reich.
Du siehst wie Lippen sich bewegen,
Dein Ohr reck hungrig dem entgegen.
Nun tut er das, was hät’ er lassen,
Dann wär’n die Chancen nicht verprassen.
Und zwar sagt er ein erstes Wort,
Gerüttelt wach, wünscht du dich fort.
Die Stimme schrecklich monoton,
Du langweilst dich, empfindest Hohn.
Wie sollst du nun von hier verschwinden,
Versuchst mit Charme dich zu entwinden.
Wenn er die Klappe würde halten,
Könnt er dich heute Nacht behalten.
Doch er versteht die Zeichen nicht,
Verfolgt dich, dieser arme Wicht.
Du gähnst, schaust weg und nickst mal flüchtig.
Das stört ihn nicht, er redet tüchtig.
Und immer wieder: Bla-bla-bla,
Du rollst die Augen: Tra-la-la.
Oh, sorry, meine Freunde warten,
Versuchst du Flucht mit den Standarten.
Nur ungern nickt er, bitte weile,
Komm schnell zurück, ersuche Eile.
Denn ich empfinde so viel Liebe,
Das sagt er, denkt dabei an Triebe.
Ich bin gleich da, meinst du nun heiter,
Entfernst dich dabei langsam weiter.
Bist um die Ecke, auf der Flucht,
Erwischt es dich mit voller Wucht.
Ein neuer Mann, so blond und groß,
Schaut wichtig aus. Das große Los?
Vielleicht ist er der Eine deine,
Du streckst die Brust und spannst die Beine.

Kommentare
© 2000-2019 ganje.de