Webradio

Vor einigen Wochen hatte ich mir ein WLAN-fähiges Telefon zugelegt, welches auch unter anderem mp3-Streams aus dem Web unterstützt. Ab da an war das Webradio mein ständiger Begleiter. Vor einigen Tagen kam mir dann so ein Gedanke: warum benötigen wir überhaupt irgendwelche mp3-Titel auf unserer Festplatte/CDs in den Regalen, die wir nur wenige Male abspielen und dann doch nur sinnlos auf unserer Platte/unserem Regal horten. Vielleicht ist es langsam Zeit zum Umdenken. Natürlich gibt es einige Titel, die man sich öfter reinziehen möchte, doch im Grunde genommen steht man doch auf eine bestimmte (oder mehrere) Musikrichtung(en). Genau an dieser Stelle ist Webradio einfach genial. Einfach den passenden Channel starten und schon hat man die passende Musik zur aktuellen Stimmung laufen - und das 24 Stunden täglich. Im Vergleich zu konventionellen Radios (die inzwischen mehr Werbung als Musik senden) hört man bei Webradios i. d. R. kaum Werbung.
Ich denke fast jeder hat zuhause den dafür geeigneten DSL-Anschluss. Bei tragbaren Playern wird es schon etwas schwieriger, doch es kommen immer mehr Handys auf den Markt, die Webradios unterstützen. Eine Datenflatrate ist für mobile Geräte auch schon zu sehr günstigen Preisen zu haben - und wird in Zukunft immer günstiger und schneller. Gut in der U-Bahn oder im Fahrstuhl wird der eingeschränkte Empfang den Hörgenuss trüben, an diesen Stellen muss man dann doch auf die lokalen Dateien des portablen Musikplayers ausweichen. Doch zuhause garantieren themenbezogenen Webradios ein absolut abwechslungsreiches und leicht handlebares (Hör)Vergnügen und machen das Besetzen des DJ-Posten auf jeder Party überflüssig.

Folgende beiden Online-Sender kann ich aus Erfahrung wärmstens empfehlen:

soma.fm ist klein und übersichtlich und mein eindeutiger Favorit.

sky.fm hat deutlich mehr Chanels als soma.fm, nur stören die (zugegeben, recht seltenen) Werbeeinblendungen in der kostenfreien Version doch einwenig.

Kommentare

^ top

© 2000-2020 ganje.de