Heult nicht rum, ihr Memmen

Viele von uns heulen rum und beschweren sich, dass die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer werden. Außerdem nützen die bösen Unternehmer die armen Arbeiter schamlos aus und fahren unverschämte Gewinne auf Kosten ihrer unschuldiger Sklaven...
Bockmist! Gebe es für diese Arbeiter und Angestellten überhaupt Jobs, wenn es diese Gewerbetreibende nicht gebe? Heutzutage hat jeder Mensch in der Bundesrepublik die Möglichkeit sein eigenes Unternehmen zu starten. Mit etwas Verstand und harter Arbeit kann es jedem gelingen sein Einkommen zu steigern. Sicherlich haben es Unternehmer mit einem starken finanziellem Hintergrund leichter sich erfolgreich in bewehrten, sowie unerschlossenen Bereichen zu behaupten. Doch auch tüchtige Neueinsteiger und Idealisten mit wenig oder gar keinem Eigenkapital haben vielfältige Möglichkeiten. Positive Beispiele gibt es hierzu genügen. Dabei ist es gar nicht notwendig sich in die unsichere hauptberufliche Selbstständigkeit zu begeben. Jeder kann es gefahrlos neben seinem Angestellten-/Arbeiterverhältnis testen, unzählige Möglichkeiten dafür gibt es. Nur weil diese Nörgler zu faul und teils zu dumm sind, sich mit solchen Themen auseinander zu setzen, versuchen sie andere, handlungs- und risikofreudigeren Mitbürger zu verdammen und auf das eigene passive Niveau herunter zu ziehen!
Versteht mich nicht falsch, ich bin weder ein wohlhabender Kapitalist, noch ein radikaler Jungunternehmer. Ich gebe auch ehrlich zu, etwas bequem zu sein und mein volles Potenzial nicht auszuschöpfen, doch ich versuche nicht andere für meine Untätigkeit verantwortlich zu machen - soviel Fairness sollte schon sein.

Kommentare

^ top

© 2000-2020 ganje.de