Kälte am Stachel

Wenn Kälte am Stachel die Fruchtbarkeit fördert, dann war ich heute das fruchtbarste Bienchen im ganzen Bienenstock...
Rollerfahren macht Spaß, doch langsam wird es frühs so kalt, dass das Wort "Eiszapfen" eine ganz neue Bedeutung bekommt. Der Oberkörper kann durch mehrschichtiges Pullover-Überziehen geschützt werden. Bei den Händen helfen gefütterte Handschuhe. Für den Kopf ist ein Helm mit Visier da. Doch wie schützt der Mann seine vorgelagerten primären Geschlechtsorgane? Ein Suspensorium, im Volksmund auch Eierbecher genannt, wäre praktisch, doch hatte ich meine gesamte Footballausrüstung von ca. zehn Jahren bei Ebay verscherbelt. Eine (oder gleich mehrere) Windel beim Junior ausleihen und um die Hüfte binden? Sind leider zu klein - hatte ich schon im Rahmen anderer Aktivitäten anprobiert. Socken in die Hose stopfen (oder am besten turbanartig um das gefährdete Stück wickeln)? Leicht zu realisieren und mit Sicherheit sehr wirkungsvoll, doch spannt dann die ohnehin schon sehr enge Hose im Schritt ganz mächtig. Am besten wäre eine Kombination aus Socken und einer weiten Baggy-Pants.
Wer mich demnächst also mit einer lockeren bis zu den Knien hängenden Hose sieht, braucht nicht zu befürchten, dass ich ihn mit "Yo, Motherf***er. Was geht ab?" begrüße. Kein HipHopper ist aus mir geworden, nein, ich war einfach nur an einem kalter Herbstmorgen mit dem Roller unterwegs. Punkt und Ende.

Kommentare

^ top

© 2000-2020 ganje.de